Erneuerbare Energien / Offshore

LEBUHN & PUCHTA berät Unternehmen zu Rechtsfragen im Bereich der erneuerbaren Energien und im Zusammenhang mit Schadensfällen, Havarien und Gewährleistungsfragen. Im Offshore-Bereich beraten wir insbesondere betreffend die Errichtung und Versorgung von Windkraftanlagen. Weitere Bereiche unserer Tätigkeit sind Photovoltaik und landgebundene Windkraftanlagen, Bioenergie und Speichermedien. Eine besondere Expertise liegt bei der rechtlichen Strukturierung von Joint Ventures und Fondsgesellschaften. Schließlich zeichnen wir uns durch spezielle Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich der Risikosituation von Offshoreanlagen und in Fragen der Umwelt- und Produkthaftung aus.

LEBUHN & PUCHTA berät Unternehmen zu Rechtsfragen des maritimen Anlagenbaus, des Maschinen- und Schiffbaus sowie zu maritimen Bauprojekten, Offshoreanlagen, Umspannanlagen und Seekabelverlegungen. Mit diesem Schwerpunkten begleiten wir die Umsetzung von Windkraftanalagen-Bauprojekten einschließlich der Steuerung und Abwicklung von Leistungsstörungen. Seit langem profitieren unsere Mandanten hierbei von unseren Erfahrungen, unserer Branchenkenntnis und unserem rechtlichen und technischen Fachwissen.

Bei maritimen Baurechtsstreitigkeiten, etwa im Zusammenhang mit Mangel- und Gewährleistungsfällen, Bauzeitverzögerungen oder Ablieferungshindernissen vertreten wir unsere Mandanten vor ordentlichen Gerichten und in nationalen und internationalen Schiedsverfahren. Häufig werden Anwälte von LEBUHN & PUCHTA als Adjudikatoren, Schiedsgutachter oder als Schiedsrichter benannt.

LEBUHN & PUCHTA ist Mitglied des wab – Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. sowie des Cluster Erneuerbare Energien Hamburg und wurde bereits 2012 von Corporate Intl als „Renewable Energy Law Firm of the Year in Germany” ausgezeichnet.

Ausgewählte Mandate

  • Vertretung in einem DIS-Adjudikations- und Schiedsverfahren über Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit dem Bau eines Offshore-Windparks.
  • Umfassende Beratung bei der Verhandlung eines Schiffbauvertrages für ein Errichterschiff. Besondere Probleme ergaben sich aus dem Prototypcharakter des Schiffes und der komplexen Eigentums- und Sicherheitenstruktur.
  • Beratung bei Abschluss eines Chartervertrages für ein Errichterschiff bei gleichzeitiger Harmonisierung mit dem Schiffbauvertrag und Minderung der vertraglichen Risiken für Folgeschäden des Windparkprojektes.
  • Beratung im Zusammenhang mit der Verlegung eines Starkstromverbindungskabels für einen Nordsee-Windpark.
  • Beratung im Rahmen einer Ausschreibung für die Charter von Hotelschiffen für Personal von Windparks.
  • Beratung bei Eincharterung von Schiffen für ein laufendes Umweltmonitoring für eine Gruppe von Windparks.
  • Vertretung eines Solaranlagenherstellers zur Abwehr von Gewährleistungsansprüchen und der Verfolgung von Regressansprüchen gegen Zulieferer.
  • Beratung und Prozessvertretung von namhaften Herstellern von Windkraftanlagen im Zusammenhang mit unbegründeten Mängelgewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen der Betreibergesellschaften.
  • Beratung und Prozessvertretung von wesentlichen Zulieferern im Offshore-Baustellenbetrieb bei der Installation von Windkraftanlagen und anderen Offshore-Einrichtungen.