Handelsrecht / Internationaler Handel

LEBUHN & PUCHTA berät umfassend im Handelsrecht. Inländische Mandanten begleiten wir bei grenzüberschreitenden Transaktionen und ausländische Mandanten bei ihren Aktivitäten in Deutschland.

Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen im Vertriebsrecht (Handelsvertreter-, Vertragshändler- und Franchiseverträge), bei Bank- und Finanzierungsfragen, bei der Prüfung und Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bei der Beratung und Prozessführung im Zusammenhang mit internationalen Verträgen, insbesondere Kauf- und Werkverträgen.

Ausgewählte Mandate

  • Vertretung eines niederländischen Handelshauses für organische Produkte in Bezug auf Gewährleistungsansprüche aus einem Kaufvertrag für eine Kakaofabrikationsstraße.
  • Beratung eines Warenkäufers hinsichtlich Ansprüchen aus Kauf- und Transportversicherungsvertrag nach Andienung von Ersatzkonnossementen seitens des Verkäufers.
  • Beratung eines Handelshauses im Zusammenhang mit Rücktrittsrecht wegen Mindermenge (Abweichung von Dokumenten).
  • Abwehr von Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit nachträglich behördlich aberkannter Deklarierung als Bio-Produkt.
  • Umfassende Beratung eines Mandanten bei der Gründung einer Reederei einschließlich Wahl der Flagge, Zulassung und Verträgen mit Hafenbetreibern.
  • Risikoüberprüfungen (Due Diligence) für verschiedene Banken im Zusammenhang mit Handelsgeschäften (Öl-, Kohle-, Gas-, Kupfer- und Schrotthandel).
  • Beratung von Banken im Zusammenhang mit rechtlicher Ausgestaltung von Realsicherheiten (Sicherungsübereignung von Lagerbeständen).
  • Beratung von Bunkerölhändlern zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Auswirkungen von Rechtswahl- und Gerichtsstandklauseln auf die Anerkennung ausländischer Schiffsgläubigerrechte.